Körperarbeit und Bewegungserfahrung

Wir alle sind zunächst einmal Geist. Aber wir sind auch Körper. Um zu reifen Menschen heranzuwachsen, müssen wir uns unserer Körperlichkeit bewusst werden und sie formen - durch Sinneserfahrungen, Bewegung, Interaktion und die physische Erfahrung der Welt in ihrer Fülle.
Diese Erfahrungen gehen in einer globalisierten Umwelt mit ihrem eben nur vermeintlichen Körperbezug einher mit der Ausblendung des Körpers als Erfahrungsreservoir. Unser Hirn, unser Gedächtnis: voll von Erinnerungen an Bewegungen, Berührungen und Erfahrungen, die wir unser ganzes Leben mit uns tragen. Bewegungen, manchmal kleine Gesten, die Spuren hinterlassen und sich oft erst nach Jahrzehnten an die Oberfläche drängen. Diese Erinnerung bleibt in vielen Menschen stumm und verwehrt ihnen den Zugang zu einer Quelle der Kreativität, der Heilung und der eigenen Spiritualität. Arbeit mit dem Körper heißt, wirklich zu verstehen, wie wir geprägt sind, unsere Bewegung und Körper gewordene Erfahrung zu verstehen und Potenziale in uns zu eröffnen durch Tanz, Chi Gong und andere Formen der spirituellen Körperarbeit. Unsere Körper sagen uns instinktiv, was richtig ist. Sie helfen uns bei Entscheidungen.

Mittel der Körperarbeit sind in unserer Praxis Malen und Zeichnen, Traumreisen, bewusste basale Körperarbeit unter Einbeziehung verschiedener Techniken und Feedback zur Selbsterfahrung.

Diese Therapieform ist in Einzel-, Paar- oder Gruppentherapie möglich.